KUNST | Frankfurt, Schirn

Pioniere des Comic: Schirn, Frankfurt

Nein, Comic ist nicht nur, was einem heute von Verlagen hochkulturaffin als Graphic Novel angedient wird. Comic ist auch: Massenkunst, schnell gezeichnete Bildgeschichten, die von Tageszeitungen auf billigem Papier unter die Leute gebracht wurden. Und aus denen um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert Meister wie Winsor McCay, Lyonel Feininger, Charles Forbell, George Herriman, Cliff Sterrett und Frank King eine ganz eigene Kunst entwickelten, eine Kunst, die Film, surrealistische Malerei, Witz und fabulierende Erzählkunst vermischte, weiterentwickelte, persiflierte.

Die Ausstellung präsentiert bis 18. September prägende Vertreter dieser frühen Comickunst in der Frankfurter Schirn Kunsthalle und fordert so eine längst verschollenen geglaubte Sehpraxis neu heraus.