KUNST | Stuttgart, Württembergischer Kunstverein

Post-Peace: Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

Seit über 60 Jahren leben wir in Frieden mit unseren Nachbarn, gute Sache, nicht wahr? Aber Vorsicht: Bloß weil man sich nicht mehr in Elsass und Lothringen die Köpfe einschlägt, ist der Krieg nicht aus unserem Alltag verschwunden. Selbst in Europa gibt es immer wieder kriegerische Auseinandersetzungen mit Tausenden Toten – die Jugoslawienkriege in den 1990ern oder aktuell der Krieg im Osten der Ukraine sprechen eine eindeutige Sprache.

Die Ausstellung „Post-Peace“ geht noch bis 7. Mai im Württembergischen Kunstverein Stuttgart von der Idee einer Zwischensfriedenzeit aus und versammelt künstlerische Auseinandersetzungen mit diesem Phänomen.

Das Ausstellungskonzept gewann einen vom türkischen Kreditinstitut Akbank ausgeschriebenen Kuratorenwettbewerb. Vier Tage vor der Ausstellungseröffnung im März 2016 in Istanbul wurde die Schau allerdings abgesagt – kein Wunder, angesichts der Kriege, die die Türkei aktuell im kurdischen Teil des Landes und in Syrien führt.