Der Untergang des Hauses Usher Privattheatertage 2019
© Benjamin Eichler

THEATER | Hamburg

Privattheatertage Hamburg

Am 11. 6. 2019 starten die achten Privattheatertage in Hamburg am Altonaer Theater. Markus Feldenkirchens Reportage „Die Schulz-Story – Ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz“ eröffnet die diesjährigen Privattheatertage in Form einer Komödie des Studio Theaters Stuttgart. Das Stück wirft mit all der Absurdität, die der realen Geschichte des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz innewohnt, einen Blick auf einen grandios vergeigten Wahlkampf im Besonderen und das System Politik im Allgemeinen. Der Spiegel-Autor und „Journalist des Jahres 2017“ Feldenkirchen begleitete Martin Schulz fünf Monate lang und beschrieb minutiös, menschlich und im Ergebnis tragikomisch, was hinter den Kulissen des größten Absturzes der SPD in ihrer gesamten Parteigeschichte gelaufen ist. Die Privattheatertage schaffen seit 2012 eine Bühne für die besten 12 Privattheateraufführungen Deutschlands. Eine davon (unser Foto): „Der Untergang des Hauses Usher“ der Bühne Cipolla aus Bremen (17. 6., 20 Uhr, Winterhuder Fährhaus). Am Ende der Privattheatertage wird im Rahmen einer Gala der Monica-Bleibtreu-Preis in den Kategorien Komödie, Klassik und Drama vergeben.