KUNST | München, Sammlung Goetz

Rodney Graham: Sammlung Goetz, München

Nach langer Renovierungsphase eröffnet die Münchner Sammlung Goetz mit einem der bedeutendsten Gegenwartskünstler: Rodney Graham, geboren 1949 in Kanada, durchschreitet die Kunst der Moderne quer durch die Medien und schafft so eine eigenartig schillernde, postmoderne Metakunst. Graham arbeitet mit Fotografie, Installation, Schallplatte, Popkultur, Malerei, sein Werk zieht seine Kraft aus der „Ambivalenz zwischen konzeptueller Strenge und humorvoller Poesie“. Mehrere Arbeiten Grahams befinden sich in der Sammlung Goetz und wurden auch schon in Sammlungspräsemntationen beispielsweise im Haus der Kunst gezeigt, die Schau zur Wiedereröffnung, die noch bis 23. 4. läuft, ist allerdings eine der umfassendsten Einzelausstellungen jüngerer Zeit in Europa.