Rene pollesch probleme probleme probleme
© Thomas Aurin

THEATER | Hamburg: Schauspielhaus

Sophie Rois spielt Probleme Probleme Probleme

Sophie Rois und René Pollesch sind ein Theater-Dreamteam – aber ab 6. 4. wälzt der wichtigste Diskursdenker im deutschsprachigen Theater mit Rois – und anderen – erstmal „Probleme Probleme Probleme“. „Alles geht den Bach runter. Und die Naturgesetze machen anscheinend auch, was sie wollen. Die Quantenphysik bricht sie einfach oder vergisst sie einfach“: Exakt so ging es René Pollesch, nach eigener Aussage, durch den Kopf. Das Ergebnis ist ein Stück über den Niedergang. Ob es ein Abgesang oder ein Loblied auf die ewige Talfahrt sowohl unseres Lebens als auch unserer Illusionen geworden ist, wird die nahe Premiere im Haumburger Schauspielhaus zeigen müssen. Denn wie immer ließ Pollesch sein Stück erst im Probenprozess entstehen und gibt sich im Vorfeld rätselhaft. Sicher ist – mal abgesehen davon, dass alles den Bach runtergeht: Sophie Rois spielt an der Seite von Marie Rosa Tietjen, Bettina Stucky, Angelika Richter und Sachiko Hara.