Stefan Sagmeister & Jessica WalshStefan Sagmeister & Jessica Walsh Beauty Porträt 2013 © John Madere
Stefan Sagmeister & Jessica Walsh, Beauty Porträt 2013© John Madere

KUNST | Frankfurt: Museum für Angewandte Kunst

Stefan Sagmeister & Jessica Walsh: Beauty

Grunge, 80er-Revival, Heroin Chic, Ugly Dad Sneaker – die vergangenen Modetrends haben es Ästheten weiß Gott nicht gerade leicht gemacht, und manch einer sehnte sich in die glamourösen und eleganten Zeiten der 50er zurück. Auch Design-Superstar Stefan Sagmeister und seine Studiopartnerin Jessica Walsh fordern jetzt mehr „Beauty“ auf dieser Welt. Was nicht heißen soll, dass man nun bei Selfies wieder sämtliche Filterregister ziehen sollte. Vielmehr gehen Sagmeister und Walsh vom 11. 5. bis 15. 9. im Frankfurter Museum Angewandte Kunst der Frage auf den Grund, was Schönheit eigentlich ist, warum sie zwar im Auge des Betrachters liegt, und doch nie völlig individuell verhandelbar ist. Hierfür zieht das Designduo wissenschaftliche Erkenntnisse aus Psychologie, Geschichte, Philosophie und Naturwissenschaften zu Hilfe und geht der Frage nach, wie Schönheit unseren Alltag beeinflusst, und wie sie die Welt zu einem besseren Ort machen könnte. Die Ausstellung setzt bei den zahlreichen Objektgruppen auf die menschlichen Sinne, auf das Sehen, das Fühlen – und sogar das Riechen. Es dürfte – wie schon frühere Sagmeister-Ausstellungen – ein fulminantes Schauspiel werden. Und eines, das zahllose Diskussionen unter seinen Besuchern auslösen wird.