Moneta Sleet gb19_p_black_image_07_sleet
Moneta Sleet Jr 1969Courtesy Johnson Publishing Company, LLC All rights reserved

KUNST | Berlin: Gropius Bau

The Black Image Corporation

Eigentlich ist Theaster Gates ja Stadtplaner. Doch mit dem Entwickeln von Wohnquartieren oder der Umstrukturierung von Straßenzügen hat der Künstler aus Chicago inzwischen nur noch wenig am Hut, stattdessen tobt er sich in allerlei künstlerischen Sparten von Performance bis Töpferei aus, singt in der Bluesformation „Black Monks of Mississippi“ und unterrichtet. Seine größte Leidenschaft aber ist das Sammeln. Mit Leidenschaft durchforstet er Archive, um ihre Exponate neu zusammenzustellen, ihnen einen frischen Kontext zu geben und Vergessenes ans Tageslicht zu holen. So auch in der Ausstellung „The Black Image Corporation. Theaster Gates“ im Berliner Gropius Bau (bis 28. 7.), für die er sich die Archive von Johnson Publishing vorknöpfte. Der Verlag brachte in den 1940ern und 50ern die Magazine Ebony und Jet heraus, die zu richtungsweisenden Plattformen für Schwarze Kultur wurden. Gates wählte neben Original-Ausgaben der Zeitschriften vor allem zahlreiche Fotografien aus dem mehrere Millionen Bilder umfassenden Archiv aus, darunter Werke der Fotografen Moneta Sleet Jr. (unsere Abbildung) und Isaac Sutton.