Entertainment

Torsten Sträter: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein

Zeit, Unpünktlichkeit, die Macht der Entspannung und der Vater des Gedankens: Was nicht alles in ein Abendprogramm passt, wenn Torsten Sträter für das Wort verantwortlich ist! Der Mann mit der Mütze, der im letzten Programm noch seine Selbstbeherrschung „umständehalber“ abgeben wollte, macht jetzt also auf Lässigkeit. Man fragt sich nur: Ist das neu? Sträter war doch schon immer ruhig, lässig, cool. Er war doch schon immer unser Märchenonkel, unser Geschichtenerzähler. Was also ist neu? Natürlich die Geschichten. Aber man darf sicher sein, wo Sträter draufsteht, ist Sträter drin: „Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt“, verspricht Torsten Sträter, und da hat der Mann so was von Recht! Und wir setzen ihn deshab auf die kulturnews-Bestenliste. Sie aber sind dafür verantwortlich, dass er am Ende des Jahres in den Top Ten und damit zur Wahl steht für den kulturnewsAward.