KUNST | Bucerius Kunst Forum, Hamburg

Verkehrte Welt: Bucerius Kunst Forum, Hamburg

Kaum ein Renaissancekünstler wirkt bis heute so stark nach wie Hieronymus Bosch. Weil die detailgenauen Höllendarstellungen des 1516 gestorbenen Malers so vieldeutig, verrätselt und nicht zuletzt schauerlich unterhaltsam daherkommen, dass man aus ihnen auch heute noch Allegorien auf eine unübersichtliche, nicht mehr interpretierbare Welt herausdeuten kann.

Die Ausstellung zeigt bis 11. September in Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden einerseits die grausigkomischen Bildwelten Boschs, andererseits Arbeiten von Künstlern, die Boschs Bildsprache aufgriffen, über die Druckgraphik verbreiteten und so zu der großen Popularität des Künstlers ihren Teil beitrugen.