Yeasayer

MUSIK | Album

Yeasayer: Erotic Reruns

„I can make your dreams come true, if you let me listen in on you“: Wer bei der Vorabsingle vorschnell meint, Yeasayer würden sich jetzt an Smokie orientieren, sollte besser bis zum Ende durchhalten. Natürlich weiß das Trio aus New York, die Schmonzette psychedelisch spannend zu zerschießen, und tatsächlich entpuppt sich „Let me listen in on you“ als ironische Reaktion auf den US-amerikanischen Weg zum Überwachungsstaat. Die Band selbst bezeichnet die fünfte Platte als ihr Classic-Rock-Album mit Referenzen wie den Stones oder Fleetwood Mac – was wohl nur halb als Scherz zu verstehen ist. Nachdem Yeasayer beim Vorgänger vor lauter Konzept bis auf wenige Ausnahmen das gute Songwriting vergessen haben, überzeugen sie auf „Erotic Reruns“ mit kurzen, knackigen Songs, auf denen sie so eingängig klingen wie nie zuvor. Stones-Fans seien aber trotzdem gewarnt: Bei so wunderbar groovigen Songs wie „Ecstatic Baby“ und vor allem „Fluttering in the Floodlights“ stehen sie dann nämlich plötzlich in der ihnen so verhassten Disco. cs

Bei Amazon bestellen