FILM | Kinostart: 11. 7.

Yesterday: Danny Boyle lässt die Beatles verschwinden

Stellen Sie sich mal vor: In einer alternativen Realität kennt niemand die Beatles – außer Ihnen! John, Paul, George, Ringo, sie waren nie die erfolgreichste und wohl auch beste Band aller Zeiten. Und stellen Sie sich weiter vor: Sie sind ein erfolgloser Musiker– kennen aber alle Beatles-Lieder aus dem Effeff. Ihre Weltkarriere als genialer Singer/Songwriter wäre sicher, sie würden mit Ihren Superhits „All you need is love“, „Hey Jude“ und „Come together“ und vielen mehr alle Charts anführen. Auch kommt Ihnen die geniale Idee, auf einem Hausdach ein Konzert zu geben! Genau so ergeht es Jack (Himesh Patel) in Danny Boyles „Yesterday“.

Nachdem er während eines gigantischen Stromausfalls von einem Bus angefahren wird, ist nichts mehr so wie vorher, vor allem musikalisch. Natürlich muss Jack aber auch damit leben, dass eine andere Zukunft eine andere Vergangenheit bedeutet – und da ist die Tatsache, dass es neben den Fab Four auch Cola und Zigaretten nicht gibt, noch das kleinste Problem … vs

Auf kulturmovies.de gibt es die Kritik zum Film und alle Vorstellungen.